Sensorische, aktorische, pneumatische smarte Textilien

Sensor-ShirtNeue Materialien für smarte Textilien – Neue Funktionalitäten für Technik- und Therapieanwendungen

Sensoren, Aktoren, Batterien oder Schaltelemente: An diesem Tag standen komplexe Lösungen für die Integration in smarte Textilien im Mittelpunkt.

Fraunhofer Institute und innovative Unternehmen gaben Einblicke in anwendungsrelevante Entwicklungen und boten neue Kooperationsmöglichkeiten.

Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 fand im IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH der 2. Workshop des Jahres statt, bei dem wieder über 60 Teilnehmer den interessanten Vorträgen zuhörten. Nach den Vorträgen fand ein reger fachlicher Austausch statt.

Die nächste geplante Veranstaltung des SmartTex-Netzwerkes ist das Jahressymposium 2014, welches am 3. Dezember stattfindet. Sie sind herzlich eingeladen und wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Programm und Vorträge des Workshops vom 21.10.2014

Uhrzeit

Thema

10.00

Begrüßung
Dagmar Büchner – Netzwerkmanagerin

Infos zur Netzwerkarbeit
Klaus Richter - Projektmanager

- Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte
- Einführung in die Zielstellung des Workshops

10.20

Entwicklungsumgebung für personalisierte Smart-Textile-Produkte - erste Ergebnisse des EU-Projektes EASY-IMP

EASY-IMP ist ein europäisches Forschungsprojekt mit dem Ziel, Methoden, Software und Sensor-Plattformen für die Gestaltung und Produktion von personalisierten Meta-Produkten (Produkte/Serviceleistungen) zu entwickeln, im Speziellen durch die Kopplung mehrerer in Bekleidung eingebettete Sensoren mit Smartphones und Cloud-Computing. Die EASY-IMP-Infrastruktur wird kooperatives Design, Produktionsplanung und Supply Chain Management für kombinierte Produkt- und Service-Angebote auf Basis intelligenter Wearables bereitstellen. Die Methodik und das Modell von EASY-IMP wird demonstriert bei komplexer Bewegungsanalyse und kardiologischen Auswertungen in Anwendungen im Bereich Medizin/Rehabilitation, Sport und spielerisches Training.

Andreas Röpert - Interactive wear AG, Starnberg
pdfVortrag Herr Röpert - Interactive wear AG1.52 MB 

10.40 Themenbezogene Diskussion
10.50

Kaffeepause

11.10

Textile Elektroden – Konstruktions- und Anwendungsbeispiele

Durch die Verbesserung der Kontaktimpedanz von oberflächenmodifizierten textilen Elektroden zur Haut ist die Grundlage für neuartige langzeitstabile und sogar waschbeständigen Trockenelektroden für die Abnahme und Stimulation bioelektrischer Signale für den therapeutischen und diagnostischen Einsatz gegeben. Wir stellen Methoden zur Charakterisierung vor und geben Beispiele für die Anwendung.


Katharina Gnewuch - TITV e.V., Greiz
pdfVortrag Frau Gnewuch, TITV eV.1.13 MB

11.30 Themenbezogene Diskussion
11.40

Autarke Energieversorgung für tragbare Sensorik

  • Energieversorgung von tragbaren Sensoren am menschlichen Körper
  • Nutzung von Temperaturdifferenzen, Licht und mechanischer Energie
  • Anpassung und Speicher der Leistung von Energiewandlern mit optimierter Elektronik
  • Projektbeispiele

Loreto Mateu - Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
pdfVortrag Frau Mateu - Fraunhofer Institut IIS1.21 MB

12.00

Themenbezogene Diskussion

12.10

Mittagspause

13.00

Anwendungspotentiale von Smart Materials in der Textiltechnik

Elektrisch oder magnetisch ansteuerbare Materialien erlauben eine Vielfalt von sensorischen, aktorischen oder energiekonvertierenden Anwendungen, die heute schon in Maschinen zur Schwingungsreduzierung ebenso wie in der Kraftfahrzeugbedienung eingesetzt werden. Neben den technisch weit verbreiteten piezoelektrischen Aktoren und Sensoren werden aber auch innovative Sensor- und Aktorentwicklungen auf Basis von hoch dehnbaren, flexiblen, chemisch beständigen und dünnen Elastomerfolien vorgestellt. Diese Grundeigenschaften lassen sich nutzen, um z.B. kostengünstig und großflächig Druckbelastungen am Körper zu messen oder unsichtbare Näherungs- und Druckschalter in Textilien zu integrieren.

Bernhard Brunner - Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC, Würzburg
pdfVortrag Herr Brunner - Fraunhofer Institut für Silicatforschung1.13 MB

13.20 Themenbezogene Diskussion
13.30

Sensorische Applikationen und der Energiebedarf in Medizin, Wellness und Sport

Nach einer kurzen Einführung in die gängigsten Monitoringanwendungen tragbarer Sensorik werden die klassischen Systemkomponenten und deren technologische Eigenschaften aufgezeigt. Funktionale Besonderheiten sowie die daraus resultierenden Anforderungen, insbesondere im Hinblick auf den Energiebedarf, werden herausgearbeitet und diskutiert.

Christian Hofmann - Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Bereich Bildverarbeitung und Medizintechnik, Erlangen
pdfVortrag Herr Hofmann - Fraunhofer Institut IIS1.97 MB

13.50 Themenbezogene Diskussion
14.00

imbut GmbH – Technologische Entwicklung und Produktionsmöglichkeiten für Smart Textiles

Im Vortrag wird die Umsetzung der Produktion von Smart Textiles von der Technologieentwicklung bis zur Umsetzung anhand von Beispielen gezeigt. Dabei wird speziell auf die Fertigungsmöglichkeiten von leitfähigen und sensorischen Fäden und Flächen bis zur Konfektion eingegangen.

Uwe Möhring - Imbut GmbH, Greiz
pdfVortrag Herr Möhring - Imbut GmbH1.16 MB

14.20 Themenbezogene Diskussion
14.30 Möglichkeit für Direktkontakte und Gespräche
15.00 Ende der Veranstaltung
   

Programm zum Download pdfProgramm 21.10.2014.pdf227.77 KB

  • Vortrag von Herrn Röpert - Interactive wear AG, Starnberg
  • Eröffnung des Workshops durch die Netzwerkmanagerin Frau Büchner
  • Vortrag von Herrn Brunner - Fraunhofer Institut, Würzburg
  • Applaus und Fragen zum Vortrag

Sie können bei unseren Workshops und Symposien auch eigene Produkte, Prototypen oder Muster aus Ihren Unternehmen vorstellen. Diese können auf den bereitgestellten Tischen präsentiert werden. (Bei größeren Objekten bitten wir vorab um eine kurze Information zum Platzbedarf. >> Kontakt)