funktionale Beschichtung, Forschung, Entwicklung, intelligente textile Produkte

Ermüdungsresistente photochrome Materialien für textile Anwendungen

Nachhaltigkeit ist in der heutigen Zeit das entscheidende Anliegen, um den Wohlstand dauerhaft auf einem hohen Niveau halten zu können. Dazu gehören neben einer nachhaltigen Energiegewinnung und Energienutzung, effizienten Fortbewegungs­mitteln, auch die ausgewogene Ernährung und Bekleidung.

Im Bereich der Textilien sollen innerhalb dieses Projektes unter Verwendung photochromer Farbstoffe sehr wettbewerbsfähige und langzeitstabile Produkte generiert werden, die einen hohen Nachhaltigkeitswert aufweisen. Solche Textilien und flächenhaften Beschichtungen können nicht nur für Bekleidungen mit modischen Effekten, sondern vielmehr als Schutz vor intensiver Sonneneinstrahlung verwendet werden.

  • Medizin: Verhinderung von irreversiblen Hautschädigungen
  • Energiewirtschaft/Fahrzeugindustrie: Einsparung durch Einbringen in Sonnenschutzsystemen für Gebäude oder in Fahrzeugen, da Leistungen von Klimaanlagen und anderen Kühlsystemen verringert werden können.
  • Landwirtschaft: Sonnenschutz für die effektive Produktion von Nahrungsmitteln (insbesondere in den warmen Ländern)

 

Beschreibung des Innovationsgehalts

Das Projekt verbindet die bekannten Eigenschaften photochromer Spiro-Verbindungen - rascher intensiver Farbwechsel bei Bestrahlung mit UV-Licht - mit neueren Erkenntnissen der Wirt-Gast-Verbindungen (Verwendung  mikroporöser Partikel und Nanopartikel (SiO2, Al2O3) zur Erhöhung der Reversibilität). Die Anwendung solcher Wirt-Gast-Partikel in textilen Geweben setzt die Kombination mit dafür etablierten Polymeren voraus. Hier spielen Grundfragen zur Dispergierbarkeit, Lichtstabilität der polymeren Matrix, deren Witterungsbeständigkeit und ähnliche essentielle anwendungsrelevante Fragen eine wichtige Rolle.

Projektziel

Herstellung von photochromen verspinnbaren Materialien auf der Basis von in Polymermatrizen eingebetteten Spiro-Photozentren und anorganischen Glasgranulaten.

Basis dafür sind 2 Produkte:

  • Wirt-Gast-Verbindungen mit hinreichend hoher Reversibilität der Hin- und Rückreaktion
  • Polymere Textilgewebe mit Silberhalogenid als Photochromie-Prinzip für z. B. den Einsatz in der intelligenten Gebäudebeschattung

Die Realisierung dieser beiden Produkte ist gleichbedeutend mit einer neuen grünen Technologie in Thüringen.

 

Projektbeteiligte:
Jenpolymer Materials Ltd. & Co. KG
Institut für Photonische Technologien Jena e.V. - IPHT
Thorey Gera Textilveredelung GmbH

Projektkoordination: Jenpolymer Materials (Frau Prof. Dr. E. Klemm)
Projektzeitraum: 1.1.2012 - 31.12.2013

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31