bilder 1

logo kompetenzzentrum ilmenau Umfrage zur Relevanz für KMU: Machen Sie mit!

Strichcode, Matrixcode oder RFID sind Möglichkeiten, Objekte automatisch zu identifizieren. Die Modellfabrik Vernetzung ermittelt aktuell in einer Kurzumfrage die Relevanz solcher Auto-ID-Techniken für den Mittelstand in Thüringen.


Die Umfrage der TU Ilmenau dauert nur 3 Minuten. Es wäre schön, wenn Sie mit Ihrer Teilnahme das Projekt unseres Netzwerkpartners untertützen würden. >> zur Umfrage

Ziel der Umfrage ist es, die Relevanz der Auto-ID-Techniken für KMU zu ermitteln, um dadurch Unterstützungsmöglichkeiten entwickeln zu können. Unter dem Begriff Auto-ID werden Techniken zur Identifizierung, Datenerfassung, Datenerhebung und Datenübertragung zusammengefasst. Beispiele hierfür sind Strichcode, Matrixcode und RFID. Sie werden zur automatischen Identifizierung von Objekten eingesetzt.

Auf Basis der Ergebnisse der Umfrage wird es anschließend kostenfreie Veranstaltungen in Form von Vortragsveranstaltungen, Workshops oder Stammtischen geben. Die Termine für die Veranstaltungen werden dann auf der Website des Kompetenzzentrums veröffentlicht.

>> Hier der Link zur Umfrage

Das Kompetenzzentrum Ilmenau unterstützt kostenfrei kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf dem Weg zur Digitalisierung im Zuge der Förderinitiative Mittelstand 4.0 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Dies geschieht unter anderem in Form von Workshops, Stammtischen, Vortragsveranstaltungen und Projekten.

 

Ansprechpartner: Fabian Stark (M.Sc.)
Modellfabrik Vernetzung - Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2 (Newtonbau), 98693 Ilmenau
Tel.: +49 3677 69-3856 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!